Créme Brûlée

Créme Brûlée

Es ist wohl der bekannteste Klassiker aus der französischen Küche. Bei diesem Dessert leuchten auch Kinderaugen, denn das Karamellisieren des Rohrzuckers mit dem Brenner ist auch ein Hingucker für Kinder.

Zutaten für 5 Portionen

350 ml Sahne
100 ml Milch (3,5 %)
45g Zucker
4 Eigelb
1 Vanilleschote (wahlweise geht auch Vanillezucker)
Rohrzucker zum Karamellisieren

Zubereitung

Die Sahne mit der Milch und dem Zucker verrühren.
Die Vanilleschote mit einem Messer halbieren, das Mark auskratzen und in die Milch-Sahne-Mischung geben, ebenso die Schote.
Nun die Masse leicht erhitzen, aber nicht kochen. Stetig umrühren, damit sich der Zucker gut auflöst. Dabei darauf achten, dass die Masse nicht schaumig geschlagen wird, sonst souffliert die Masse im Ofen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
Nachdem sich der Zucker aufgelöst hat, die Milch-Sahne-Mischung abkühlen lassen, die ausgekratzte Schote wieder entfernen, anschließend das Eigelb hinzufügen und umrühren. Jetzt die Masse in die Brûlée-Schälchen füllen, danach auf die Fettpfanne des Backofens (mittlere Schiene) setzen und diese mit Wasser füllen, damit die Schälchen ca. zwei Drittel im Wasser stehen und ca. 45 Minuten im Ofen stocken lassen bei Ober-/Unterhitze. Danach auskühlen lassen und für wenigstens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, mit Rohrzucker bestreuen und diesen mit einem Brenner karamellisieren.
Dazu passt ein Eiswein.

http://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/02/brüll.jpghttp://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/02/brüll-150x150.jpgkuechenschnackDessertCréme Brûlée,Dessert,Frankreich
Es ist wohl der bekannteste Klassiker aus der französischen Küche. Bei diesem Dessert leuchten auch Kinderaugen, denn das Karamellisieren des Rohrzuckers mit dem Brenner ist auch ein Hingucker für Kinder. Zutaten für 5 Portionen 350 ml Sahne 100 ml Milch (3,5 %) 45g Zucker 4 Eigelb 1 Vanilleschote (wahlweise geht auch Vanillezucker) Rohrzucker zum Karamellisieren Zubereitung Die Sahne...