Fanzösischer Speckkuchen

Fanzösischer Speckkuchen

Ein Klassiker, der im Elsaß nicht fehlen darf. Hier sind der Fantasie, was die Füllungen betrifft, keine Grenzen gesetzt. Ob deftig mit Speck oder mit Gemüse, alles ist möglich.

Zutaten für 4 Personen

Hefeteig, ungesüßt (gibt es schon fertig im Kühlregal)
4 große süße Zwiebeln
300g gewürfelter Speck
Linsen zum Blindbacken
Für die Royalmasse
4 Eier Größe M
200g Sahne
30g Schmand
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Den fertigen Teig in einer Quicheform (wahlweise geht auch eine Form aus Silikon) ausrollen und mit einer Gabel Löcher einstechen, damit sich der Teig nicht aufbläht. Den Hefeteig im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft) 30 Minuten mit den Linsen blind vorbacken.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden (oder über die Mandoline ziehen), den Speck würfeln.
Die Zwiebeln in der Pfanne glasig andünsten. Den Speck in einer zweiten Pfanne auslassen. Die Eier mit der Sahne, dem Schmand, Salz, Pfeffer und dem Muskat verrühren.
Den vorgebackenen Teig aus dem Ofen nehmen, die Zwiebeln und den Speck auf dem Teigboden gleichmäßig verteilen, mit der Royalmasse auffüllen. Nochmals 35 Minuten im Ofen goldgelb backen.
Getränketipp: gekühlter Riesling oder Pino Grigio

http://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/02/speckkuchen.jpghttp://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/02/speckkuchen-150x150.jpgkuechenschnackHauptgangFrankreich,Quiche,Speckkuchen
Ein Klassiker, der im Elsaß nicht fehlen darf. Hier sind der Fantasie, was die Füllungen betrifft, keine Grenzen gesetzt. Ob deftig mit Speck oder mit Gemüse, alles ist möglich. Zutaten für 4 Personen Hefeteig, ungesüßt (gibt es schon fertig im Kühlregal) 4 große süße Zwiebeln 300g gewürfelter Speck Linsen zum Blindbacken Für die Royalmasse 4 Eier...