Mecklenburger Tüften mit Rahm-Wirsing und Majoran-Buletten

Mecklenburger Tüften mit Rahm-Wirsing und Majoran-Buletten

Katoffeln gehören zu Mecklenburger dazu, wie der Fisch im Fischbrötchen. Die Menschen an der Küste lieben es deftig und bodenständig. So spiegelt sich dieses auch im Essen wieder. Die Produkte, welche auf Ackern und Felder reifen, werden zu deftiger Hausmannskost verarbeitet.

Dieses Gericht ist einfach und lecker zugleich. Buletten lasse sich auch ebenso kalt gut verzehren.

Zutaten für 4 Personen

500 g Kartoffeln
500 g Rahm-Wirsing ( TK-Ware)
100g Hackfleisch (halb/halb)
1 halbe Zwiebel
1 Ei
50g Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
1 TL Majoran

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen bis diese gar sind. Danach abgießen und abdämpfen, damit das Kochwasser aus dem Topf verdampft.
Hackmasse in eine Schüssel geben, Zwiebel in kleine Würfel schneiden, ebenfalls zugeben. Das Ei, Salz, Pfeffer, Majoran und die Semmelbrösel ebenfalls zur Masse geben, alles gut verkneten. Danach ein Medaillon formem, um eine Bratprobe zu machen. Diese dient dazu, um zu wissen, ob genug Salz und Pfeffer an der Masse ist, da dieses nur im gebratenen Zustand abzuschätzen ist. Wenn die Masse ordentlich gewürzt ist, Buletten aus dieser formen und anschließend in weiteren Semmelbröseln wälzen, so bleiben sie nach dem Braten schön saftig.

Den Wirsing nach Packungsanleitung zubereiten, ggf. mit etwas Sahne strecken und mit Muskat abschmecken. Zum Schluss alles auf einem Teller anrichten.

http://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/02/tüften.jpghttp://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/02/tüften-150x150.jpgkuechenschnackHauptgang
Katoffeln gehören zu Mecklenburger dazu, wie der Fisch im Fischbrötchen. Die Menschen an der Küste lieben es deftig und bodenständig. So spiegelt sich dieses auch im Essen wieder. Die Produkte, welche auf Ackern und Felder reifen, werden zu deftiger Hausmannskost verarbeitet. Dieses Gericht ist einfach und lecker zugleich. Buletten lasse...