Spagetti Bolognese

Spaghetti Bolognese

Spagetti Bolognese ist wohl das bekannteste Nudelgericht außerhalb Italiens. Kinder essen es ebenso gern wie Erwachsene. Eine Bolognese schmeckt auch aufgewärmt am nächsten Tag noch richtig gut – doch nun geht es erst einmal an das Herstellen dieses Klassikers.

Zutaten für 4 Personen

1000g Hackfleisch (halb und halb)
2 Möhren
1 halbe Sellerieknolle
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
2 kleine Dosen Tomatenmark
1 Liter Gemüsefond
1 mittelgroße Zwiebel
Olivenöl zum Anbraten
1 Glas Weißwein

Zubereitung

Das Gemüse schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenso in feine Würfen schneiden. In einem Bräter Olivenöl erhitzen und das feingeschnittene Gemüse darin glasig anbraten. Nachdem das Gemüse angebraten wurde, dieses aus dem Bräter nehmen – anschließend das Hackfleisch nach und nach mit Tomatenmark abraten bis es Farbe nimmt. Mit Salz und Pfeffer würzen und Weißwein ablöschen. Das angebratene Gemüse zugeben und mitbraten. Mit etwas Gemüsebrühe aufgießen und bei schwacher Hitze ca. 90 Minuten simmern lassen. Bei Gelegenheit immer wieder umrühren. Spagetti nach Packungsanleitung kochen und zusammen servieren.

Es gibt Rezepte für Bolognese, in dem passierte Tomaten in die Hackmasse gegossen wird. Das Originalrezept enthält aber keine passierten Tomaten, da diese Soße über 7 Stunden gekocht wird. Durch das Eindicken ergibt sich automatisch der Geschmack, da immer wieder mit geschälten Tomaten ausgefüllt wird

http://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/03/Spagetti-Bolognese.pnghttp://kuechenschnack.de/wp-content/uploads/2015/03/Spagetti-Bolognese-150x150.pngkuechenschnackHauptgangBolognese,Italien,Kinderessen,Pasta,spaghetti
Spagetti Bolognese ist wohl das bekannteste Nudelgericht außerhalb Italiens. Kinder essen es ebenso gern wie Erwachsene. Eine Bolognese schmeckt auch aufgewärmt am nächsten Tag noch richtig gut - doch nun geht es erst einmal an das Herstellen dieses Klassikers. Zutaten für 4 Personen 1000g Hackfleisch (halb und halb) 2 Möhren 1 halbe...