Kürbis-Nudel-Auflauf

Das brauchst du dafür

350 g Nudeln (Spirelli)
450 g Hokkaido-Kürbis
250 g Hackfleisch
1 mittelgroße Zwiebel
500 ml Sahne
4 Eier
250 g Reibekäse
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Muskat
1 Bund Schnittlauch

So wird es gemacht

Den Kürbis vom Kerngehäuse befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Möglichst darauf achten, dass es gleichmäßige Stücke sind, damit sie auch gar werden.
Die Zwiebel von der Schale befreien und in feine Würfel schneiden, ebenfalls eine Knoblauchzehe würfeln.

Kürbis mit Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne anbraten, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Nach dem Braten den Kürbis zur Seite stellen. Die Nudeln nur leicht in Salzwasser angaren, da sie im Ofen noch nachziehen. Also die Kochzeit auf der Packung halbieren. Danach abgießen, aber nicht abschrecken.

Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und gut durchkneten. Die Sahne mit den Eiern und den in feine Ringe geschnittenen Schnittlauch in einer Schüssel verrühren.

In einer Auflaufform zuerst Nudeln, dann Kürbis abwechselnd schichten. Das Hackfleich zu kleinen Kugeln rollen und zwischen den Nudeln und dem Kürbis gleichmäßig verteilen. Solange schichten, bis Kürbis, Hackfleisch und Nudeln aufgebraucht sind. Abschließend mit der Sahne-Ei-Mischung begießen. Mit Reibekäse bedecken und im Ofen bei 180 Grad (Umluft) 25-30 Minuten garen.