Eingelegter Hermelin – Nakládaný Hermelín

Dieses Traditionsgericht ist oft auf tschechischen Speisekarten zu finden und ein wahrer Wirtshausklassiker. Es ist sehr gehaltvoll und deftig. Da dieses Gericht viel Knoblauch enthält, sollten am Folgetag keine Termine anstehen :-)

Das brauchst du dazu

2 mittelgroße Gläser mit Bügelverschluss
2 Camembert (besser wäre aber der Originalkäse aus Tschechien)
2 mittelgroße Knoblauchzehen
1 mittelgroße rote Zwiebel
2 Lorbeerblätter
Sonnenblumenöl
Wachholderbeeren
Pfefferkörner
Salz
Paprika, edelsüß

So wird es gemacht

Gläser gut ausspülen und austrocknen lassen. Anschließend den Käse in der Mitte halbieren. Aus einer Knoblauchzehe, etwas Paprika und Salz eine Würzpaste herstellen. Diese Paste auf allen Hälften verteilen und zuklappen. Zum Schluss in Viertel schneiden.

Die Zwiebel und die zweite Knoblauchzehe in feine Ringe schneiden. Nun den Käse, Zwiebeln und Knoblauch in die Gläser geben. Nach Belieben Pfefferkörner und Wachholder hinzugeben. Abschließend mit Öl aufgießen, bis der Käse bedeckt ist. Die Gläser mindestens 2-4 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Dazu passt ein kühles Bier und Bauernbrot.