Catfisch mit Spinat-Bandnudeln und Tomatenpesto

Catfish mit Spinat-Bandnudeln und Tomaten-Pesto

Zutaten für 4 Personen

400g Catfisch, Filetstücke
600g Blattspinat, wahlweise auch TK-Ware
1 mittlere Schalotte
500g Sahne
1 Glas Weißwein
500g breite Bandnudeln
1 kleine Knoblauchzehe
2 mittelgroße Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
Tomatenpesto nach Belieben
Etwas Mehl und Semmelbrösel

Tomatenpesto

20g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
30g Basilikumblätter
20g Grana Padano
100ml Olivenöl
150g getrockente Tomaten
1 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
1 TL Zucker

Zubereitung

Den Spinat waschen und die Stängel abschneiden. Die Schalotte in feine Würfel schneiden, ebenso den Knoblauch. In einer heißen Pfanne erst die Zwiebel und dann den Knoblauch glasig werden lassen. Anschließend den Spinat zugeben und mit anbraten. Bei TK-Ware den Spinat vorher nicht auftauen, sondern gleich in die heiße Pfanne geben. Nach dem Anbraten die Sahne angießen und leicht einkochen lassen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zum Schluss den Wein in die Soße geben.

Den Fisch leicht salzen, dann mehlieren und anschließend in Ei und Semmelbrösel wälzen. In einer Pfanne mit Rapsöl den Fisch von beiden Seiten ca. 5-7 Minuten goldgelb anbraten. Wer mag, kann auch ein Stück Butter zugeben, um Nussbutter zu erhalten, diese dann immer wieder über den Fisch gießen. Die Nudeln nach Packungsanleitung ca. 7 Minuten kochen, abgießen, in die Spinatsoße geben und umrühren.

Die Nudeln mit dem Fisch auf einem Teller anrichten und mit dem Tomatenpesto bestreichen.

Für das Tomatenpesto alle Zuten in einen Küchenmixer geben und fein pürieren. Wer es etwas scharf mag, kann Chili oder Sambal Olek dazugeben.

* Der Fisch stammt von Stadtfarm, für die ich dieses Rezept entwickelt habe.